Zum Hauptinhalt springen
kenn-dein-limit.info

Abbau

Schneller nüchtern?

Urinale in Discos, die mit Alkoholsensoren ausgestattet sind: Es klingt etwas nach Science Fiction, ist aber Realität. Der sogenannte „Pee Analyzer“ im Zouk Nachtclub in Singapur untersucht den Urin der Gäste auf Alkohol und zeigt an, ob man noch selbst nach Hause fahren kann oder sich lieber fahren lassen sollte. Und wenn das Ergebnis des Tests auch noch auf der Parkkarte gespeichert ist und man gar nicht mehr an sein Auto kommt?

Eigentlich hatte man sich ja fest vorgenommen ein Taxi nach Hause zu nehmen. Aber jetzt, nach ein paar Drinks, erscheint der Gedanke, das Auto stehen zu lassen, völlig abwegig. Wie klappt es mit dem schneller nüchtern werden? Erst mal an die Bar und einen Kaffee bestellen. Das soll doch helfen. Oder?

Ganz schön „ernüchternd“: Abbauen braucht seine Zeit.

Wenn es darum geht, den Alkoholabbau zu beschleunigen, werden einige ganz schön kreativ. Kaugummi kauen, Kaffee oder fettiges Essen sind da noch die harmlosen Strategien. Ausschwitzen soll auch helfen, was zu besonders wilden Tanzeinlagen führen kann. Doch keines der Rezepte funktioniert. Der Prozess lässt sich nicht beeinflussen. Im Durchschnitt baut der Körper 0,1 bis 0,2 Promille pro Stunde ab. Mehr schafft die Leber einfach nicht.

Frauen bauen Alkohol langsamer ab als Männer. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Gewicht. Auch das Alter spielt eine Rolle, denn die Leber von Jugendlichen ist weniger leistungsfähig als die von Erwachsenen. Daher kann beim Abbau nur gelten: Je schneller man wieder nüchtern sein muss, desto weniger darf man trinken.

Mehr Storys

B - BETRUNKEN
C - CHARME
D - DEPRESSION
E - ERINNERUNG

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z