Zum Hauptinhalt springen
kenn-dein-limit.info

Prügelei

Ein Maßkrug kann zur Waffe werden.

Musik dröhnt aus den Boxen, unzählige Menschen schieben sich auf engem Raum aneinander vorbei, die Luft ist geschwängert von Schweiß und Prozenthaltigem. Da wird so mancher aggressiv, wenn er betrunken ist. Auf dem Münchner Oktoberfest kommt es beispielsweise regelmäßig zu den sogenannten Maßkrug-Schlägereien. So ein Krug ist ganz schön schwer und kann schlimme Verletzungen verursachen. Allein 2014 zählte die Polizei 62 solcher Konflikte. Menschen, die eigentlich feiern und Spaß haben wollen und dann aggressiv aufeinander einprügeln: ein recht anschauliches Beispiel für den Zusammenhang von Alkohol und Gewalt.

Alkohol erhöht das Risiko Täter und Opfer zu werden

Gewalttätiges Verhalten unter Alkoholeinfluss ist ein großes Problem, das viel Leid verursacht. Alkohol spielt bei knapp einem Drittel der Gewalttaten eine Rolle*. Da sind allerdings nur die Fälle eingerechnet, die der Polizei bekannt werden. Die Dunkelziffer ist hoch, denn vieles, was unter Alkoholeinfluss angestellt wird, landet nicht in einer Polizeiakte. Das können Beleidigungen und Demütigungen sein, sexuelle Übergriffe und andere Formen der Körperverletzung. Der Konsum von Alkohol erhöht übrigens nicht nur das Risiko, aggressiv oder gewalttätig zu werden. Auch die Wahrscheinlichkeit, Opfer einer Gewalttat zu werden, steigt. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass gefährliche Situationen nicht mehr richtig eingeschätzt werden.

* Zur Studie

Mehr Storys

N - NOTFALL
O - OPTION
Q - QUALITÄT
R - RECHT

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z