Zum Hauptinhalt springen
kenn-dein-limit.info

Qualität

Blind durch Selbstgebrannten?

Ob teuer oder günstig, die Menge macht’s, wenn es um die Wirkung von Alkohol geht. Gefährlich wird es allerdings, wenn ihr euch außerhalb des Chemieunterrichts an der Alkoholdestillation versucht. Sogenannter Selbstgebrannter kann nämlich nicht nur das Augenlicht in Gefahr bringen, er führt immer wieder zu Todesfällen.

2010 starb ein 21 Jahre alter Schüler während einer Klassenfahrt in der Türkei an hochprozentigem Schnaps. In seinem Blut waren zwei Promille hochgiftiges Methanol – bereits 0,2 Promille können zum Tod führen. In Jakarta in Indonesien kostete gepanschter Alkohol nach der Silvesternacht 2014 gleich mehrere Menschen das Leben. 

Was ist Methanol und wieso kann selbstgebrannter Schnaps so gefährlich werden?

Normalerweise enthalten alkoholische Getränke wie Bier, Wein oder Schnaps Ethanol. Das ist der Alkohol, der beim Vergären von Zucker entsteht. Bei der Herstellung werden aber auch Nebenprodukte gebildet. Viele sind ungefährlich, anders Methanol. Dieser hochgradig giftige Alkohol gehört auf keinen Fall ins Trinkglas.

Die Leber baut Methanol zwar ab, wandelt es aber zu Formaldehyd und Ameisensäure um. Das zeigt sich zunächst durch Sehstörungen, Kopf- und Bauchschmerzen. Augen, Zentrales Nervensystem, Leber, Nieren und Herz greift das Gift nämlich besonders an. Und es geht noch schlimmer: Durch seine lähmende Wirkung kann Methanol zum Tod führen. 

Mehr Storys

O - OPTION
P - PRÜGELEI
R - RECHT
S -STANDARDGLAS

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z