Zum Hauptinhalt springen
kenn-dein-limit.info

UMFRAGEERGEBNIS: MIT ODER OHNE RAUSCH?

Ob nun mit oder ohne, eins steht fest: Das Thema ist euch wichtig. Das hat die hohe Resonanz auf unsere Umfrage deutlich gezeigt. Mehr als 1200 Stimmen und knapp 120 Kommentare (siehe unten) gingen in der vergangenen Woche auf unsere Frage ein: „Wie wichtig ist dir der Rausch beim Alkoholtrinken?“.

Finger mit aufgemalten Gesichtern und bunten Sprechblasen.
©adrian_ilie825 / Fotolia

So habt ihr geantwortet:

„Sonst müsste man ja keinen Alkohol trinken“ – für viele gehört ein Rausch schlichtweg dazu. Die Hälfte der abgegebenen Klicks erhielten die Antwortmöglichkeiten „eher wichtig“ und „sehr wichtig“. Ob es regelmäßig sein muss, ist allerdings eine andere Frage. Einige von euch haben in ihren Kommentaren betont, dass sie zwar selten trinken, dann aber bewusst mit Rausch. Andere finden, dass der Rausch ein wichtiger Grund für das Trinken von Alkohol ist, trinken aber gar nicht, weil er ihnen nicht schmeckt.

Auf der anderen Seite sagt mehr als jede fünfte Stimme, dass ein Rausch gar nicht wichtig oder zumindest eher unwichtig ist. Einige von euch trinken nämlich gar keinen Alkohol oder haben damit aufgehört und machen sich nichts daraus betrunken zu sein. Anderen schmeckt es einfach, sie trinken aber wenig und wollen ihren Drink genießen.

Und dann gibt es noch diejenigen, die mal mit und mal ohne Rausch trinken. „Mal so, mal so“ war mit 28% eine der Top-Antworten. Einige von euch unterscheiden da bewusst zwischen einem Bier zum Essen oder einem Abend mit Freunden und einer Party, bei der man schon mal mehr trinkt.

Gibt es beim Rausch ein „richtig“ und „falsch“?

Wie soll man nun mit dem Thema Rausch umgehen? Immer vermeiden oder ist es ab und zu doch OK? Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden. Zwar machen die meisten von uns die Erfahrung, dass Alkohol trinken „normal“ ist und auch der gelegentliche Rausch zumindest gesellschaftlich akzeptiert ist. Fakt ist aber, dass jeder Rausch ein Risiko für unsere Gesundheit ist.

Zum einen ganz akut, weil es zu einer lebensgefährlichen Alkoholvergiftung und durch leichtsinniges Verhalten auch zu Unfällen kommen kann. Zum anderen kann durch regel- und übermäßigen Alkoholkonsum nahezu jedes Organ geschädigt werden. Mehr als 60 Krankheiten können durch Alkohol entstehen, darunter Leberschäden, Bluthochdruck und Erkrankungen der Herzkranzgefäße*.

Auch wenn dir negative gesundheitliche Auswirkungen in 10, 20 oder 30 Jahren weit weg vorkommen und es viele andere Faktoren gibt, die über gesund oder krank entscheiden, beim Rausch hast du die Kontrolle. Jeder Rausch weniger kann einen positiven Effekt auf deine Gesundheit haben.

Apropos Kontrolle, unter Alkohol steigt die Risikobereitschaft, während das Urteilsvermögen sinkt. Das kann böse Folgen haben. Möglicherweise lässt man sich dann auf Dinge ein, die einem schon am nächsten Tag peinlich oder unangenehm sind, zum Beispiel Sex mit jemandem, den man nicht mag oder den man eigentlich nicht attraktiv findet.

Daher gilt beim Rausch die Devise: je weniger, desto besser. 

 

*DHS Factsheet: Binge-Drinking und Alkoholvergiftungen

Analyse der Frage "Wie wichtig ist dir der Rausch beim Alkoholtrinken?"

Wie wichtig ist dir der Rausch beim Alkoholtrinken?


Auswertung aller Teilnahmen

"gar nicht wichtig"

15%

34 Argumente

"Ich trinke sehr selten Alkohol und wenn dann "nur" einen kleinen guten Whiskey oder einen schönen Rotwein, nach einem Glas ist aber sofort Schluss. Wenn ich Kraftfahrer bin gilt natürlich 0 Promille und den ganzen Abend Wasser ;)"

"eher unwichtig"

8%

6 Argumente

"Aber es gibt auch einmal Anlässe, wo man auch bewusst trinkt, um einen Rausch zu erleben. Je Älter wann wird, umso unwichtiger wird das aber."

"mal so, mal so"

28%

17 Argumente

"Wenn ich gemütlich in den Genuss eines kühlen Bieres komme brauche ich keinen Rausch, doch trinke ich gelegentlich nur wegen dem Rausch."

"eher wichtig"

22%

18 Argumente

"Der Hauptgrund wieso man überhaupt Alkohol trinkt ist doch der Rausch."

"sehr wichtig"

28%

44 Argumente

"Alkohol ist der Sanitäter in der Not!"

 

Das könnte dich auch interessieren:

INFORMATIONEN: RAUSCHTRINKEN

Was ist Rauschtrinken und wie geht dein Körper mit dem Alkohol um? Hier kannst du nachlesen, welche gesundheitlichen Risiken mit Rauschtrinken zusammenhängen.

Zum Artikel: Rauschtrinken ist riskant

Lebkuchen-Herzen mit Zuckerschrift

BLOGBEITRAG: RAUSCH

Nüchtern betrachtet sind Betrunkene oft ganz schön nervig. Trotzdem hat der Rausch einen festen Platz in unserer Gesellschaft. Welche Funktion erfüllt er?

Zum Blogbeitrag: Rausch und Gesellschaft