Zum Hauptinhalt springen

ALKOHOL UND SEXUALITÄT – Bei Männern

Wir haben zwei beste Freunde zum Thema Alkohol und Sexualität befragt.

Lukas (18) und Max (19) über ...

… ihre Freundschaft

Max: Wir sind schon seit einer Ewigkeit befreundet, spielen in der gleichen Basketballmannschaft und hängen auch sonst viel zusammen ab. Stress gibt es bei uns eigentlich nur, wenn wir in die gleiche Frau verliebt sind.

 

Lukas: Seitdem ich mit Kathie zusammen bin, hat sich das Thema ja auch erledigt.

… Partys und Alkohol

Lukas: Gibt es auch welche ohne? (lacht) Nein, im Ernst. Auf Partys wird ja meistens Alkohol ausgeschenkt. Und da zeigt sich dann, wer damit umgehen kann und wer nicht. Ich kenne meine Grenzen ganz gut. Die paar Mal, die ich wirklich zu viel getrunken habe, hab ich das jedes Mal am nächsten Tag zu spüren bekommen. Zum Beispiel bei einem Basketball-Turnier – du bringst verkatert einfach keine Bestleistung. Schon blöd, wenn man seine Mannschaft hängen lässt, nur weil man am Vortag zu viel getrunken hat.

 

Max: Bei mir ist es ähnlich. Ein, zwei Bier trinke ich schon, aber mir macht es auch nichts aus, etwas Alkoholfreies zu bestellen. Und wenn ich mit dem Motorrad unterwegs bin, trinke ich sowieso nicht.

… betrunkene Frauen

Max: Finde ich nicht so toll. Jedenfalls hatte ich noch keinen guten Flirt mit einer Frau, die zu viel getrunken hatte.

 

Lukas: Sehe ich genau so. Ich versteh’ ja, wenn man ein Glas trinkt, um lockerer zu werden. Aber wenn es zu viel wird, kann die entspannte Stimmung schnell umschlagen und man redet nur noch aneinander vorbei.

… betrunkene Männer

Lukas: Wie gesagt: Eigentlich das Gleiche. Manche finden es aber cool, wenn Typen viel trinken.

 

Max: Vor allem die Typen selbst (lacht). Aber es stimmt, irgendwie wird das anders bewertet, wenn Männer viel trinken. Eine Frau, die viel trinkt, wird schnell schief angeguckt. Wenn das ein Typ macht, heißt es nur: „Der kann was vertragen.“.

… Alkohol in Beziehungen

Max: Meine Mutter war mit einem Mann zusammen, der getrunken hat. Nüchtern war er in Ordnung. Aber wenn er Alkohol getrunken hat, war er schnell gereizt, fast schon aggressiv.

 

Lukas: Zum Glück hab ich sowas selber nicht erlebt.

… blöde Erfahrungen mit Alkohol

Lukas: Also, einmal hab ich zu viel getrunken und – das ist mir echt peinlich... da habe ich ihn nicht richtig hoch gekriegt. Es ging einfach nicht! Die Sache war dann schnell gelaufen, das Mädchen fand das natürlich nicht so toll.

 

Max: Ich habe mal eine Frau angesprochen, nachdem ich schon was getrunken hatte. Irgendwann sagte sie: Das hast du doch schon drei Mal gefragt. Sie war ziemlich genervt und ich bin abgeblitzt.

 

Lukas: Es kommt einfach besser bei Frauen an, wenn man sich klar ausdrücken kann statt rumzulallen.

Nicht nur für Männer: Fakten zum Thema Alkohol und Sexualität

  • Alkohol verändert die Wahrnehmung: Wer über das Limit trinkt, ist weniger kritikfähig, risikobereiter und unvernünftiger.
  • Alkohol verringert bei Männern den Gehalt des Sexualhormons Testosteron im Blut. Das kann zeitweilige Erektionsprobleme hervorrufen und auch die Orgasmusfähigkeit behindern. Außerdem wird man schnell müde.
  • Zu viel Alkohol im Blut ist auch eine schlechte Voraussetzung für gute Flirts. Denn bei einem Flirt läuft das sogenannte Arbeitsgedächtnis auf Hochtouren. Hauptaufgabe des Arbeitsgedächtnisses ist es, kurzzeitig und vorübergehend Informationen zu speichern, die im Moment gerade benötigt werden. In einem Gespräch merkt man sich mit Hilfe des Arbeitsgedächtnisses zum Beispiel die Frage des Gegenübers oder was man selber gerade gesagt hat. Wenn über das Limit getrunken wurde, wiederholt man sich häufiger oder der Gesprächsfaden reißt immer wieder, weil man vergessen hat, was man sagen wollte.

Das könnte dich auch interessieren: