Zum Hauptinhalt springen

BZgA-Studie: Wie trinken Jugendliche?


Wie viel Alkohol trinken Jugendliche und junge Erwachsene und wie häufig? Diese Fragen untersucht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in ihrer regelmäßigen Studie. Diese Woche wurden die neuesten Zahlen für 2014 in Berlin vorgestellt.

Und es findet sich viel Erfreuliches in der aktuellen Erhebung. Bei den männlichen Befragten gingen der regelmäßige Alkoholkonsum, der Konsum riskanter Mengen und auch das Rauschtrinken in den vergangenen Jahren deutlich zurück. So ist zum Beispiel der Anteil der männlichen 12 bis 17-Jährigen, die pro Monat mindestens einmal  betrunken waren, mit 14,6 Prozent so niedrig wie noch nie innerhalb der vergangenen zehn Jahre. Auch bei den weiblichen Befragten ist ein Trend zu weniger Alkohol erkennbar. Da sie insgesamt weniger trinken, fällt der Rückgang aber nicht ganz so deutlich aus.

Seit 2010 wird bei der Studie auch die Reichweite unserer Kampagne getestet. Wir waren positiv überrascht: Nach einer Alkoholpräventionskampagne gefragt, kannte nahezu jeder dritte zwischen 16 und 21 Jahren „Alkohol? Kenn dein Limit.“. Die meisten, die nicht von sich aus darauf kamen, kannten uns auf Nachfrage. Nur eine von zehn Personen kannte „Alkohol? Kenn dein Limit.“ gar nicht.

Es aber nicht unsere Bekanntheit, die uns besonders gefreut hat. Eine Sache ist für uns viel wichtiger: Über 98 Prozent, also fast alle von euch, finden es gut, dass die BZgA über einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol aufklärt. Das finden wir auch!

 

Mehr Informationen zur Vorstellung der neuen Zahlen findet ihr auf der Website der BZgA.

Wer es genauer wissen will, dem empfehlen wir einen Blick in die Studie. Dort findet ihr ausführliche Daten zu unterschiedlichen Fragen nach Geschlecht und  Altersgruppen. Ihr könnt sie euch hier als PDF herunterladen: "Der Alkoholkonsum Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland 2014"

 

Quelle Bild: © Minerva Studio / Fotolia