Zum Hauptinhalt springen

Die „Kenn dein Limit.“-Peers starten in den Sommer!


Die Temperaturen steigen jetzt bald, und es heißt endlich wieder raus ins Freie. Viele Open-air-Events wie große Musikfestivals, Konzerte und Sportveranstaltungen locken nach draußen, und auch in Städten oder an Urlaubsstränden wird für viele Jugendliche bald wieder jede Menge Action und Spaß angesagt sein.

Wo viele junge Leute zusammenkommen, wird man demnächst auch die „Kenn dein Limit.“-Peers treffen können, denn das neue „Kenn dein Limit.“-Peer-Team startet jetzt in den Sommer!

Mehr als 30 engagierte junge Leute zwischen 18 und 24 Jahren wurden in den letzten Wochen zum Thema Alkohol geschult und sind nun Peers für die Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“
Ihre Aufgabe: „auf Augenhöhe“ mit Jugendlichen übers Thema sprechen: Was sind eure Erfahrungen mit Alkohol? Wie steht ihr zum Trinken? Wie bleibt ihr im Limit? Ganz offen kann man sich mit den Peers, die eine Menge über die Wirkung und die Gefahren des Alkohols wissen, austauschen. Das regt viele an, über den eigenen Alkoholkonsum etwas genauer und auch kritischer nachzudenken … Und das ist auch das Ziel der Aktion.
Übrigens sind die Peers nicht zu übersehen. Sie tragen schwarze Jacken oder
T-Shirts mit dem gelben Kampagnen-Logo „Alkohol? Kenn dein Limit.“

Warum überhaupt „Kenn dein Limit.“-Peers?

Ob Party, Konzert oder sonstige Events – ob drinnen oder draußen – Alkohol ist für viele junge Leute fast immer ein Thema. Dabei kann es passieren, dass man die  Wirkung von Alkohol falsch einschätzt und sein Limit einfach nicht kennt. Das wiederum kann zu extremen Erfahrungen und gefährlichen  Situationen führen.

Im direkten Gespräch mit den „Kenn dein Limit.“-Peers erfahren Jugendliche, wie sie am besten beim Alkoholkonsum im Limit bleiben. Von den Peers gibt es zudem viel Wissenswertes rund um Alkohol zu erfahren, manche Irrtümer können aufgeklärt werden: Wer weiß  zum Beispiel schon, dass der Alkoholabbau im Körper sich nicht beschleunigen lässt und auch ziemlich lange dauert?  Die Peers wissen das  und vieles mehr - und sie erklären es gerne.

Die neuen Peers

In den vergangenen Wintermonaten sind insgesamt 19 „Kenn dein Limit.“- Peers mit rund 10.000 Jugendlichen in ganz Deutschland ins Gespräch gekommen.
„Unsere Aktion kam richtig gut an. Ich habe viele tolle Gespräche geführt, alle waren total interessiert. Viele kannten unsere Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ schon von den Plakaten und dem Kinospot. Das hat unsere Arbeit noch leichter gemacht“, sagt Anja, 24, die von Beginn an dabei ist.

In der jetzt startenden Sommersaison sollen noch mehr Jugendliche erreicht werden: 30.000!
Deshalb wurde das Peer-Team noch einmal vergrößert:   Hier stellen sich die neuen Peers vor.

Klar, dass sie sich für ihre Aufgabe sehr gut vorbereitet haben - und sie freuen sich auf viele interessante Gespräche.
Andreas, 20,  ist neu im Peer-Team: „Klasse, dass es endlich los geht. Hoffentlich spielt bei den Einsätzen auch das Wetter mit, dann bin ich überzeugt, dass wir eine Super-Sommersaison machen. Unser Motto: Spaß haben kann man auch ohne Alkohol!“  

Wo die Peers in den nächsten Wochen unterwegs sein werden, zeigt die stets aktuelle Einsatzliste.
Fotos von den Peer-Einsätzen werden ebenfalls immer aktuell eingestellt.

Übrigens: Auch Vorschläge für Peer-Einsätze werden angenommen. Dabei bitte beachten, dass in der Regel nur große überregionale Freizeit-Veranstaltungen berücksichtigt werden können.

Mehr Infos:

Hier geht’s zur Pressemitteilung „Start der Peer-Aktion 2010 zur Alkoholprävention“ (14.05.2010)