Zum Hauptinhalt springen

Neue Studie: So viel trinken Jugendliche in Deutschland wirklich


Zehn Jugendliche stehen in einem Kreis.

Das Thema Alkohol ist für so manche Schlagzeile gut, vor allem wenn es dabei um den Alkoholkonsum von Jugendlichen geht. „Komasaufen bei Jugendlichen immer noch angesagt“ – so oder so ähnlich waren viele Artikel überschrieben, die sich mit den kürzlich veröffentlichten Zahlen der BZgA zu den Trinkgewohnheiten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Überschriften dieser Art sorgen natürlich für Aufmerksamkeit und im Internet für hohe Klickzahlen – aber was ist dran am Bild einer sich regelmäßig betrinkenden Generation, das durch diese Artikel teilweise vermittelt wird? Trinken Jugendliche heutzutage tatsächlich „erschreckend viel“ und „immer früher“? Nimmt der „problematische“ Alkoholkonsum unter jungen Leuten zu – und für wen ist das überhaupt ein Problem? 

Um zu klären, wie viel Alkohol Jugendliche in Deutschland tatsächlich trinken, hat die BZgA 5.000 davon befragt: 5.000 junge Leute im Alter zwischen 12 und 25 Jahren – so viele, dass Fachleute von einer „repräsentativen Stichprobe“ sprechen. Übersetzt heißt das, dass von den Antworten, die diese Jugendlichen gegeben haben, auf alle Jugendlichen in Deutschland geschlossen werden kann. So ähnlich wie bei einer Umfrage vor oder nach einer Wahl, bei der die Ergebnisse auch zumeist ganz nah an dem Ergebnis der späteren Endauszählung liegen. 

Wir haben uns die Untersuchung der BZgA, die übrigens auch für die „Alkohol? Kenn dein Limit.“-Kampagne verantwortlich ist, einmal genauer angeschaut und stellen euch die wichtigsten Ergebnisse vor. Nur so viel vorweg: Das Wort „Komasaufen“ kommt im gesamten Studienbericht nicht einmal vor. Und das aus gutem Grund: Wenn jemand so viel trinkt, dass er davon in ein Koma fällt, ist das ein kritischer, oft lebensbedrohlicher Zustand – und nicht gleichzusetzen mit „Sich betrinken“. Stattdessen sprechen die Experten vom Rauschtrinken und meinen damit eine Menge von 5 Gläsern Alkohol bei Männern und 4 Gläsern bei Frauen – jeweils bei einer Gelegenheit. Mehr Infos zum Thema Rauschtrinken gibt es hier

Nun also zu den Ergebnissen der Befragung. Fangen wir vorne an, mit der Frage:
In welchem Alter machen Jugendliche heutzutage erste Erfahrungen mit Alkohol?
Jugendliche sind im Schnitt knapp 15 Jahre (genauer Durchschnittswert: 14,7 Jahre) alt, wenn sie ihr erstes Glas Alkohol trinken. Im Jahr 2004 lag das Durchschnittsalter beim ersten Mal Alkohol noch bei 14,1 Jahren. „Jugendliche trinken immer früher Alkohol“ – das stimmt also so schon einmal nicht.

Wie viele Jugendliche haben überhaupt schon einmal Alkohol getrunken?
Alkohol ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Entsprechend viele junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 25 Jahren haben in ihrem Leben schon einmal Alkohol getrunken, nämlich 96 Prozent. Diese Zahl hat sich in den vergangenen 13 Jahren nicht verändert. Bei den 12- bis 17-jährigen Jugendlichen sieht das schon anders aus: 69 Prozent von ihnen berichten über Erfahrungen mit Alkohol. 31 Prozent haben dagegen noch nie in ihrem Leben Alkohol getrunken. So hoch war die Zahl der Jugendlichen in diesem Alter, die auf Alkohol verzichten, noch nie. 

Wie viele Jugendliche trinken regelmäßig Alkohol?
Wenn die Fachleute von regelmäßigem Alkoholkonsum sprechen, meinen sie damit „mindestens einmal pro Woche“. Der so definierte Konsum geht seit den 70er Jahren zurück. Aktuell liegt er bei 38 Prozent der jungen Erwachsenen (18 bis 25 Jahre), die regelmäßig trinken. Bei den 12- bis 17-Jährigen sind es ca. 14 Prozent regelmäßig Trinkende, die meisten davon sind übrigens 16 oder 17 Jahre alt.

Zwischenfazit: Jugendliche in Deutschland fangen später mit dem Alkohol an, ein wachsender Teil der Jüngeren verzichtet sogar ganz drauf. Und regelmäßig trinkt eher eine Minderheit. 

Weiter geht es im zweiten Teil der News. Hier erfahrt ihr unter anderem, wie hoch der Prozentanteil der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland ist, die sich regelmäßig in einen Rausch trinken. 

Quelle:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (2014). Der Alkoholkonsum Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland 2012. Ergebnisse einer aktuellen Repräsentativbefragung und Trends. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.