Zum Hauptinhalt springen

Promille: Schneller Anstieg, langsamer Abbau


Promille-Zeichen und Blutplättchen

Alkohol wird vom Körper schnell aufgenommen, aber nur langsam wieder abgebaut. Das ist ein wichtiger Grund dafür, dass viele Menschen die Wirkung von Bier und Co. falsch einschätzen. Oft ist das erste Glas Alkohol noch nicht abgebaut, wenn das zweite schon getrunken wird – die Alkoholmengen addieren sich dann. Unter Von Prozent zu Promille zeigen wir, wie man den Promillewert – also die Alkoholkonzentration im Blut – mit einer Formel abschätzen kann. 

Pro Stunde baut der Körper zwischen 0,1 und maximal 0,2 Promille ab. Bei einer Blutalkoholkonzentration von 0,5 Promille dauert es also zwischen zweieinhalb und fünf Stunden, bis jemand wieder nüchtern ist. Beschleunigen lässt sich der Alkoholabbau nicht: Kaffee trinken, an die frische Luft gehen, tanzen – alles „besser“ als weiterzutrinken. Aber die Leber – das Hauptorgan für den Alkoholabbau – arbeitet dadurch nicht schneller.

Daraus folgt: Der Faktor Zeit spielt beim Alkoholtrinken eine wichtige Rolle. 

Wer im Limit bleiben will, sollte deshalb:

1.Langsam trinken

2.Trinkpausen einlegen 

3.Genügend alkoholfreie Alternativen kennen

Weitere Tipps, wie ihr leichter im Limit bleibt, findet ihr hier. 

Wie viel Alkohol ist überhaupt „zu viel“? Antworten gibt es hier

Das könnte dich auch interessieren: Alkohol – schneller im Blut, als viele glauben

Quelle:

Singer und Teyssen (2005.) Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten. Grundlagen – Diagnostik – Therapie (Hrsg.: Singer MV, Teyssen S). Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag; zweite Auflage