Zum Hauptinhalt springen

Was ist drin im Energy Drink?


Bild einer Dose mit der Aufschrift Energy ?

Sie sind süß, versprechen einen „Energiekick“ und sind bei vielen Jugendlichen beliebt. Die Rede ist von Energy Drinks. Die süßen „Muntermacher“ enthalten Koffein und zumeist auch den Stoff Taurin – eine Substanz, die von vielen Getränkeherstellern als leistungsfördernd beworben wird. Diese Wirkung konnte durch Studien bisher jedoch nicht belegt werden. Auch der menschliche Körper produziert Taurin, darüber hinaus wird die Substanz noch über Lebensmittel aufgenommen. Größere Mengen Taurin befinden sich zum Beispiel in Fisch und Fleisch.

Eine Berechnung des Verbraucherinformationssystems Bayern zeigt, wie hoch der Tauringehalt in manchen Energy Drinks ist: In „Energy Shots“ – das sind hoch konzentrierte Energy Drinks – sind teilweise bis zu 1.000 mg Taurin enthalten. Das ist die fünffache Menge, die ein (nicht vegetarisch lebender) Mensch über die sonstige Nahrung im Schnitt zu sich nimmt (ca. 200 mg Taurin). Noch ist nicht ausreichend erforscht, welche Folgen so große Mengen Taurin für den Körper haben.

Achtung Energy Mix mit Alkohol

In Deutschland ist das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) dafür zuständig, die Sicherheit von Lebensmitteln und anderen Produkten einzuschätzen. Die Experten des BfR haben auch Energy Drinks auf den Prüfstand gestellt. Ihr Ergebnis: Energy Drinks sind dann ein gesundheitliches Risiko, wenn zu viel davon getrunken wird. Ganz auf Energy Drinks verzichten sollten Kinder, Schwangere und Menschen, die empfindlich auf Koffein reagieren. Der Präsident des BfR Prof. Dr. Dr. Hensel dazu: „Unerwünschte gesundheitliche Wirkungen von Energy-Drinks sind insbesondere möglich, wenn man sehr viel davon trinkt, sie mit Alkohol vermischt, wenig schläft oder sich körperlich anstrengt.“

In einer aktuellen Untersuchung hat das BfR herausgefunden, dass häufig zu große Mengen Energy Drinks getrunken werden. Die Forscher befragten 508 Personen, unter anderem in Diskotheken und Clubs, die zum Zeitpunkt des Interviews bereits einen halben Liter von einem Energy Drink getrunken hatten. Besonders häufig waren es Männer zwischen 20 und 25 Jahren, die über einen hohen Konsum von Energy Drinks berichteten. Im Schnitt waren es 1 Liter gemischt mit alkoholischen Getränken, in Einzelfällen lag die Trinkmenge aber deutlich darüber. 

Amerikanische Forscher wiederum haben beobachtet, dass der Konsum von Energy Drinks dazu führen kann, dass mehr Alkohol getrunken wird. Mehr dazu im zweiten Teil der News.