Zum Hauptinhalt springen

Auswertung Umfrage: Warum fällt Nein sagen schwer?

Umfrage: Nein sagen zu Alkohol

Platz 1:

„Fällt mir nie schwer, ich mache mein Ding!“ – das haben die meisten von euch geantwortet (41 Prozent). Beeindruckend finden wir Begründungen wie, dass ihr euch vom Gruppenzwang nicht mitreißen lasst und durchsetzt, wenn ihr nicht oder nicht mehr trinken möchtet. Die Aussage, zwar gerne etwas zu trinken, trotzdem aber Nein sagen zu können, ist genau das, worum es uns geht: Alkohol ist in Maßen ok. Man sollte wissen, wann es riskant wird und in bestimmten Situationen nichts trinken. Einige der Begründungen waren etwas fragwürdig („weil ich nie nein sage“, „weil ich selber ein Bier trinken möchte“, „will immer ja sagen“) – aber wir gehen davon aus, dass unsere Frage grundsätzlich verstanden wurde. ;)

    Platz 2: 

„Weil alle anderen weiter trinken“ – für 30 Prozent von euch ist das eine Situation, in der sie Alkohol schwer ablehnen können. Verständlich, es kommt sicher auch der ein oder andere Spruch von den anderen oder man hat einfach Lust, weiterzutrinken. Da fällt es schwerer, das Limit einzuhalten. Wichtig ist, dass ihr im Blick behaltet, wie viel ihr Alkohol ihr schon hattet. Und um das besser abschätzen zu können, misst man den Alkoholkonsum in Standardgläsern – schaut auch hier an, was das ist.


   Platz 3:

24 Prozent finden es besonders schwer abzulehnen, wenn ihnen kein guter Grund einfällt. Entweder kein guter Grund, um erst gar keinen Alkohol zu trinken (weil Alkohol „schmeckt und gute Stimmung macht“) oder keiner, um aufzuhören. Naja, wir hätten da schon ein paar gute Argumente, gerade, was eine Gewöhnung an Alkohol angeht…und ein paar Tipps, wie man im Limit bleiben kann.

 

 

Fünf Prozent von euch ist „Cola trinken peinlich“, was so viel bedeutet wie: Alkoholfreie Getränke sind in manchen Situationen einfach nicht angesagt. Stimmt schon, in unserer Gesellschaft gehört Alkohol oft einfach dazu. Und es ist ja auch ok, der Lust auf ein Glas Bier, Sekt, Wein oder einen Cocktail nachzugehen. Genauso ok ist es aber, wenn jemand nichts trinken möchte oder nach einem Glas aufhören möchte. Da müssen die einen noch an der Fähigkeit arbeiten, eine solche Entscheidung von jemandem zu akzeptieren und die anderen sollten sich trauen, Nein sagen zu sagen.  


Warum fällt Nein sagen schwer?


Auswertung aller Teilnahmen

"Weil alle anderen weitertrinken."

30%

4 Argumente

"Es fällt mir unterschiedlich schwer. Je nach Anlass und wer mit dabei ist"

"Weil mir kein guter Grund einfällt."

24%

7 Argumente

"Auf einem Bein steht man nicht gut ???????????"

"Weil Cola trinken peinlich ist."

5%

2 Argumente

"Verschiedene Gründe... Ich persönlich denke oft, dass ich ruhig noch etwas trinken kann da ich meist gern etwas angeschwipst bin. Ich mache mir oft Gedanken darüber, was andere von mir denken. Habe ich etwas getrunken ist das nicht mehr der Fall aber meist schlägt der Alkohol dann natürlich auf einm"

"Fällt mir nie schwer, ich mache mein Ding."

41%

17 Argumente

"Nein, sagen ist einfach, aber nur wenn ich einen Grund habe darauf zu verzichten!"